Sonntag, August 17, 2008

Der Meister im Wandel der Zeit

Aufgefallen ist es mir schon vor längerer Zeit, inspiriert durch die RTL-Ausstrahlung von "Submerged" habe ich mich aber jetzt erst an die (sinnfreie?) Arbeit gemacht, etwas zu dokumentieren. Nein, nicht die Gewichtszunahme! Das wäre ja langweilig. Vielmehr habe ich die Veränderungen bei Steven Seagals Haarpracht studiert!

Submerged (2005)

Normalerweise ist es ja so, dass mit dem Alter die Haare immer weniger werden. Zumindest bei normalen Männern. Nicht bei Steven Seagal. Der Sensei hat in seinem Erstlingswerk "Nico" (Anno 1988) noch mit ziemlich schütterem Haupthaar zu kämpfen:

Nico (1988)

Ich habe das Bild übrigens nicht in die Länge gezogen - der Zopfträger war damals (im Alter von 37 Jahren) tatsächlich ein drahtiger Bengel.
In seinem vierten Film, "Deadly Revenge - Das Brooklyn-Massaker" (1991), war das Stoneface schon etwas fülliger und der Haaransatz dichter:

Deadly Revenge (1991)

So, und jetzt machen wir einen großen Zeitsprung ins Jahr 2004. Seagal ist mittlerweile stolze 53 Jahre alt. Parallel zu den Lebensjahren scheint auch das Körpergewicht gewachsen zu sein. Doch nicht nur die Leibesfülle fällt im Vergleich zu den anderen beiden Bildern sofort auf ... achtet mal auf die Haare! Entweder hat Steven so viel von seinem eigenen Energy Drink "Lightning Bolt" genascht, dass sich die erstaunliche Haar-Regeneration einstellte, oder er trägt eine unglaublich schlechte Bela-Lugosi-Gedächtnis-Perücke:

Out of Reach (2004)

Ich weiß nicht genau, ob ich jetzt ein CIA-Experiment aufgedeckt habe, ob Seagal tatsächlich ein Toupet trägt, oder ob es eine optische Täuschung ist. Sollte es sich um Letzteres handeln, bin ich wohl fein raus. Trifft allerdings einer der ersten beiden Punkte zu, wird wohl das Letzte, was ich sehe, Stevens enormer Schatten sein, bevor er mir das Genick bricht. Oder 12 Mal in die Eier tritt, wie er es mit dem armen Kerl in "Urban Justice" getan hat. Kein schöner Tod.

Kommentare:

  1. Ist mir auch schon mal aufgefallen. Das ändert aber nix an meiner grenzenlosen Liebe zum alten Steingesicht.
    Er ist einfach der Meister!

    AntwortenLöschen
  2. Seagal braucht sich nicht um so belanglose Dinge wie Haarausfall zusorgen. Er hat die Natur mit all ihrer Gewalt im Griff. Für ihn ist es doch nur ne Frage der Meditationszeit, um neues Haar sprießen zu lassen.
    Steven Seagal ist schon fast gleichzusetzen mit Chuck Noriis.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe mal gelesen, dass er sich schon in den 80ern ersten Haartransplantationen unterzogen haben soll und die immer weiter "verdichtet" hat - also wahrscheinlich keine Perücke.

    AntwortenLöschen
  4. Steven Seagal war vor vieeele Jahre mein Held!!:D
    Heute kann man seine Filme natürlich nicht mehr ernst nehmen, sind einfach nur noch trashig. Sowohl Handlung als auch seine "Schauspielerei" (kann man eigentlich nicht als solches bezeichnen) sind ziemlich mies. Die Kämpfe aber, zumindest in seinen älteren Filmen, finde ich heute noch klasse. Generell bin ich ein großer Aikidofan.
    Naja, und was er heute macht, ist nur noch peinlich. Kann sich kaum noch bewegen, wodurch man es versucht mit Tricks zu kompensieren, alles möglichst spektakulär zu machen (den guten alten Seile sei Dank;))
    Dabei ist gerade das unspektakuläre am Aikido das faszinierende. Durch wenig Aufwand so viel Schaden wie möglich anzurichten.
    Naja.

    Gruß, megakay

    AntwortenLöschen
  5. Ich hoffe nur, er hat dem Haardoktor wegen des Pfuschs sämtliche Knochen gebrochen. ;)

    AntwortenLöschen
  6. Ach, der Steven. Ein kühles Blondes, ein paar Freunde, was zum knabbern und schon steht der Filmnacht nichts im Wege. Hirn abschalten und sich amüsieren. SICHERN UND ENTLADEN!

    AntwortenLöschen
  7. Have you ever considered writing an e-book or guest
    authoring on other blogs? I have a blog centered on the same topics you discuss and would
    really like to have you share some stories/information. I know my
    subscribers would enjoy your work. If you
    are even remotely interested, feel free
    to shoot me an e mail.

    Here is my web-site; housekeeping shoes

    AntwortenLöschen
  8. Spot on with this write-up, I actually feel this web site needs much more
    attention. I'll probably be back again to read more, thanks for the advice!

    my web-site; toe fungus treatment

    AntwortenLöschen