Mittwoch, Mai 02, 2007

DVD vs. HD-Medien ... Fight!

Wenn ich mir meine überquellenden DVD-Regale so ansehe und dann einen Blick auf den Stapel von mittlerweile 11 HD-Filmen werfe, komme ich doch ins Grübeln. Die DVDs habe ich meist zum Erscheinungstermin gekauft, also zum Vollpreis von etwa 20 bis 25 Euro. Mittlerweile bekommt man das Zeug aber schon zu einem Bruchteil davon nachgeschmissen. Blu-rays und HD-DVDs kosten zwischen 20 und 30 Euro. Also keine wirklich neue Preis-Erfahrung. Doch die Filme, die ich mir für das viele Geld gekauft habe, gibt es auf DVD mittlerweile schon für 8 bis 10 Euro. Zwickmühle! Einerseits will ich Klassiker wie Rambo, Total Recall, Basic Instinct und Co schon ganz gerne auch auf HD-DVD oder Blu-ray besitzen. Aber nochmal 30 Öcken für einen Film ausgeben, den ich (im Fall der Rambo-Reihe) schon in drei Veröffentlichungen auf DVD besitze, und der auf dem HD-Medium keinerlei Extras zu bieten hat? Nö. Auch wenn's weh tut, da mache ich wohl nicht mit. Jedenfalls nicht zu DEM Preis. Ein Film, bei dem ich trotz vier in der Sammlung vorhandener DVD-Versionen doch nochmal zur Blu-ray gegriffen habe, ist "Alien vs. Predator". Warum auch immer. Muss wohl die anfängliche HD-Euphorie gewesen sein. Das Ding sieht in hoher Auflösung aber auch fantastisch aus. Genau wie "X-Men 3", "Batman Begins" oder "Into the Blue". *katsching* Die Ladenkasse freut sich. Und ich ärgere mich irgendwie, wenn ich nochmal zum DVD-Sonderpreisregal rüberschaue und jeden dieser Filme für ungefähr ein Drittel des Preises sehe. Aber das ist die tolle Optik mir wert. Glaube ich. Irgendwie.
Nur: Was stelle ich mit den DVDs an? Die hübschen Blechdosen von "X-Men 3" und "Batman Begins" behalte ich, ist ja logisch! Aber was ist mit Sachen wie "Into the Blue", "Underworld Evolution", "Serenity", "Doom" oder "Speed"? Verkaufen? Nö. Man bekommt ja nix mehr dafür. Da können sie auch im Regal stehen bleiben. Kenne ich ja von der VHS-Sammlung: Bei meinen Eltern auf dem Dachboden lagern noch ungefähr 800 teilweise höchst seltene Originalkassetten mit äußerst schicken Covern, für die man aber heute kein Geld mehr bekommt.
Die Frage ist: Kaufe ich nur noch Neuheiten auf HD-Medien und beschränke mich bei älteren Filmen auf die vorhandenen DVDs, oder mache ich das gleiche Spiel wie beim Wechsel von VHS zu DVD nochmal mit und kaufe auch Backkatalog-Titel neu? Argh!
Eigentlich weiß ich ja schon, wie's ausgehen wird: Sobald ein interessanter Titel erscheint, wird der auch gekauft. Ich warte ja nur auf Neuauflagen der Seagal-, Schwarzenegger- und Stallone-Klassiker. Bin eben ein Freak. Hehehe ... *katsching*

Kommentare:

  1. Also ich kaufe mir keine alten Filme nach, sondern beschränke mich nur auf die Neuerscheinungen. So schont es wenigstens ein wenig meinen Geldbeutel. *g*

    AntwortenLöschen
  2. Solange ich nur 'ne Röhrenglotze habe, bleibe ich logischerweise bei DVDs.

    Mal 'ne generelle Frage:
    Können auch alte Filme auf einem HD-DVD/BR deutlich besser als auf DVD aussehen? Oder profitieren davon vor allem Hollywood-Blockbuster, die irgendwie schon im Hinblick auf HD gedreht wurden?

    AntwortenLöschen
  3. DVD über HDMI sieht an meinem Plasma hervorragend aus. Es gibt für mich aktuell also keinen Grund, für 25€ bis 30€ Filme auf HD-DVD oder BlueRay zu kaufen. Der Preisverfall wird auch bei diesen Medien nicht übermäßig lange auf sich warten lassen. Bis dahin kann ich durchaus warten. Und bereits vorhandene Titel werde ich aus dem im ersten Satz von mir genannten Grund auch nicht nachkaufen.

    AntwortenLöschen
  4. king kong5:07 nachm.

    Gamepro-Redakteur müsste man sein, die verdienen offenbar ein Vermögen.....30 Euro, um Müll(Alien vs. Preadtor), in noch höherer Auflösung zu ertragen, verstehe das wer will..............

    AntwortenLöschen
  5. Wenn Freak sein bedeutet, vor seinem DVD/HD-DVD/Blue Ray Regal zu stehen und zu jedem seiner Filme eine kleine Geschichte erzählen zu können, wo man den Film das erste mal gesehen hat, mit wem man ihn gesehen hat, wo man die Scheibe zu welchem Preis gekauft hat, warum gerade diese ultimative Fassung die absolut ultimative Fassung ist und nicht die ultimative Fassung die man davor schon hatte, dann will ich es gar nicht wissen.

    AntwortenLöschen
  6. Aber Kai, auch alte Videos finden mit Sicherheit noch ihre Abnehmer. Filmfreaks wie ich auch einer bin lecken sich die Finger nach VHS-Versionen von zum Beispiel "Kampf der Titanen" oder solcher alten Schätzchen. Dafür sind wir sogar bereit Geld zu bezahlen (Doch! Ehrlich!)
    Ich habe meinen Videorecorder auch bis heute nicht ausgesondert. Weil es gibt was, das ich an DVDs echt vermisse.
    Klar das "Wssssst" wenn sich as Fach rein- bzw. wieder rausschiebt ist lässig, kommt aber gegen das "Ratterrüttel Kwwwwwt" eines guten alten VCR nicht an.
    Ist wahrscheinlich nru die Meinung eines SPinners, aber hey! Bin halt einer...^^ In diesem Sinne, give VHS a chance!

    AntwortenLöschen
  7. Das Problem wird irgendwann auch auf mich zukommen. Werde aber wohl nur die Must Haves neu kaufen und die anderen behalten. Naja hoffe ich zumindestens für meine Geldbörse.

    AntwortenLöschen
  8. Empfinde die schön skizzierte Spirale auch recht unerbaulich,

    da ich gleich "homisite" aber auch noch in die sprichwörtliche Röhre schaue [die vor kurzem leider den Geist aufgab] lockt mich der Wirtschaftsgeist hier nicht, Hurra...

    Auch die von Kai bereits lautgemalten neuen Bildinformationen [King Kong] schrecken mich ein wenig [also das man ein wenig hinter das Machwerk blicken kann]

    Mal sehen welchen Verbreiterungsgrad diese Medien Wann erfahren, solange es Möglichkeit heißt bleibe ich aber in den Snake Mountains hocken und verweigere mich diesem Vergnügen

    Alles Gute Euch

    AntwortenLöschen
  9. Wie oft schaut man sich Filme schon mehrmals an. Jeder Film ist eben nur ein einziges mal interessant und spannend.
    Zum Glück bin ich kein Sammler, denn als Sammler ist man nie zurieden mit seiner Sammlung, da sie niemals komplett erscheint.
    Wahrscheinlich hat ein Sammler immer die Angst, wenn er in diesem Fall nun nicht alle Klassiker auf HD-DVD oder Blu-Ray nochmals kauft, KEIN "richtiger" Sammler zu sein und müsse sich schämen, wenn Besuch kommt und die nicht HD oder Blu-Ray-Versionen im Regal nicht zu sehen sind.
    Und.....die Angst eines Sammlers ist die, dass irgendwann ein noch größerer Sammler daherkommt und die "mickrige" und unvollständige eigene Sammlung von Filmen sehen könnte und dieser belächelt einen dann noch.
    Wenn man nachträglich viele Filme auf HD-DVD oder Blu-Ray haben muss, um sich selbst zu beruhigen, dann lohnt ein Kauf erst beim ersten Preisverfall. Ob man nun jetzt oder erst ein halbes Jahr später die uralten Klassiker in neuer HD-Auflage im Regal zu stehen hat, spielt doch keine Rolle, denn es geht doch letztendlich nur um das "Haben" und nicht vordergründig um den Film.

    AntwortenLöschen
  10. CineKie9:03 vorm.

    Ach Kai, ich verstehe dich: Eigentlich wollte ich mir auch nichts auf HD DVD kaufen, was ich schon auf DVD besitze, doch mein Schrank liefert ein anderes Bild: Fast & The Furious 1-3, Mission Impossible 1-3, Riddick, Doom, Serenity, ... von meinen inzwischen 22 HD-Scheiben habe/hatte ich 11 bereits auf DVD.

    Aber ich sehe die Schuld nicht bei uns: Was muss das HD-Bild denn auch so verteufelt gut aussehen??? *g*

    AntwortenLöschen